Jaiva Dharma

von

Shrila Bhaktivinoda Thakura

 


Auszug aus dem 14. Kapitel


Babaji = Shrila Raghunatha Dasa Babaji

 


Vrajanatha: Wie gross ist Navadvipa-dhama?

Babaji: Der Umfang von Shri Navadvipa beträgt 16 krosas (32 Meilen oder 51,5 Km). Der heilige Ort von Navadvipa ist eine acht-blättrige Lotosblume. Acht der Inseln formen die acht Blütenblätter und die Insel in der Mitte bildet den Wirtel (das quirlförmige Zentrum). Die acht Inseln, welche die Lotosblütenblätter bilden, sind: Simantadvipa, Godrumadvipa, Madhyadvipa, Koladvipa, Rtudvipa, Jahndvipa, Modadrumadvipa und Rudradvipa. Der Wirtel in der Mitte des Lotos ist Antardvipa. In der Mitte von Antardvipa befindet sich Shri Mayapura. Eine Seele, die in Navadvipa-dhama sadhana-bhakti darbringt, ganz besonders in Shri Mayapura, erlangt sehr schnell die Vollkommenheit der prema (reine Liebe zu Gott). Im Zentrum von Shri Navadvipa befindet sich der besonders heilige Ort von Jaganatha Misras Heim. Dort sind die wirklich vom Glück begünstigten Gottgeweihten in der Lage, Shri Gaurangadeva zu sehen, wie Er an diesem heiligen Ort Seine ewigen Spiele geniesst.


Vrajanatha: Werden die Spiele von Shri Gaurangadeva durch die innere Kraft des Herrn gestaltet?

Babaji: Wie Shri Krishnas Spiele durch die innere Kraft gestaltet werden, so werden auch die Spiele von Shri Gauranga auf dieselbe Art gestaltet. Hierbei gibt es nicht den geringsten Unterschied zwischen Shri Krishna und Shri Gauranga. Shri Svarupa Damodara Gosvami erklärt in seinem Notizbuch (Shri Caitanya-caritamrta Adi 1.5):
"Die Spiele der Liebe zwischen Shri Radha und Krishna sind transzendentale Manifestationen der inneren, freudespendenden Kraft des Herrn. Obwohl Radha und Krishna in Ihrer Identität eins sind, trennten Sie Sich auf ewig. Jetzt haben sich diese beiden transzendentalen Identitäten erneut in der Gestalt Shri Krishna Caitanyas vereinigt. Ich verneige mich vor Ihm, der Sich mit dem Gefühlsleben und der Körpertönung Shrimati Radharanis manifestiert hat, obwohl Er Krishna Selbst ist."
Shri Krishna und Shri Caitanya sind beide auf ewig manifestiert. Niemand hat die Kraft zu sagen, wer von Ihnen als erster und wer als zweiter kam. Man kann nicht sagen, Shri Caitanya habe Sich als erster und Shri Shri Radha-Krishna hätten Sich als zweite manifestiert. Genausowenig kann man sagen, Shri Shri Radha-Krishna hätten sich zuerst manifestiert und Shri Caitanya als zweiter. Die Wahrheit ist, Shri Caitanya und Shri Shri Radha-Krishna existieren beide ewiglich. Alle Spiele des Höchsten sind ewig. Wenn jemand von den Spielen Shri Caitanyas und den Spielen Shri Shri Radha-Krishnas denkt, die Spiele des einen seien wichtiger als die Spiele des anderen, versteht er die Wahrheit nicht. Er versteht nicht den Nektar der Spiele des Herrn.


Vrajanatha: Wenn Shri Gauranga die ursprüngliche Gestalt der höchsten Persönlichkeit Gottes ist, wie sollte man Ihn dann verehren?

Babaji: So wie jemand Shri Krishna durch das Chanten der Namen und der Mantras von Shri Krishna verehrt, so sollte man Shri Gaura verehren, indem man die Namen und Mantras von Shri Gauranga chantet. Jemand mag Shri Gaura durch das Chanten von Krishna-mantras verehren, oder zum gleichen Zweck mag jemand Shri Krishna mit dem Chanten von Gaura-mantras verehren. Sie sind alle gleich. Jeder, der denkt, Shri Krishna und Shri Gaura seien verschieden, ist ein Dummkopf. Er ist ein Diener des Kali-yuga.

 



Auszug aus dem 17. Kapitel

 

Vrajanatha: Was ist die endgültige Bestimmung einer Seele, die ein Geweihter Shri Gaurangas ist?

Babaji: Krishna und Gauranga sind nicht verschieden. Beide sind der Schutz des Charakteristikums der Süsse (madhurya-rasa). Sie haben nur einen Unterschied. Madhurya-rasa (die Süsse des Herrn) hat zwei Merkmale:
1. madhurya (Süsse) und
2. audarya (Barmherzigkeit).

Wenn die Süsse hervorragt, ist Shri Krishna offenbart. Wenn die Barmherzigkeit hervorragt, ist Shri Gauranga offenbart. Die spirituelle Welt von Vrindavana ist in zwei Aufenthaltsorte unterteilt:
1. den Aufenthaltsort von Shri Krishna, und
2. den Aufenthaltsort von Shri Gauranga.

Die ewig vollkommenen und ewig befreiten Seelen, in welchen der Geschmack der Süsse den der Barmherzigkeit überwiegt, bewohnen den Aufenthaltsort Shri Krishnas. Sie sind Shri Krishnas Gefährten. Die ewig vollkommenen und ewig befreiten Seelen, in welchen der Geschmack der Barmherzigkeit den der Süsse überwiegt, bewohnen den Aufenthaltsort von Shri Gauranga. Sie sind Shri Gaurangas Gefährten. Einige Seelen manifestieren zwei Formen und wohnen gleichzeitig in beiden Aufenthaltsorten. Andere Seelen manifestieren nur eine Form und sind in einem der Aufenthaltsorte und nicht im anderen gegenwärtig.

Seelen, die während ihres sadhana nur Shri Gauranga verehren, gehen zur Zeit der Vollkommenheit zu Shri Gaurangas Aufenthaltsort und dienen Ihm dort. Seelen, die während ihres sadhana nur Shri Krishna verehren, gehen zur Zeit der Vollkommenheit zu Shri Krishnas Aufenthaltsort und dienen Ihm dort. Seelen, die während ihres sadhana beide, Shri Krishna und Shri Gauranga, verehren, erlangen zur Zeit ihrer Vollkommenheit zwei Formen und sie gehen zu beiden Orten, dem Aufenthaltsort von Shri Krishna und Shri Gauranga, und in den zwei Formen dienen sie beiden höchsten Herren gleichzeitig an beiden Orten. Diese Wahrheit: dass Shri Gauranga und Shri Krishna gleichzeitig eins und doch verschieden voneinander sind, ist ein sehr vertrauliches Geheimnis.

 

 


 


Vollständiges Buch in englischer Sprache:
http://bvml.org/SBNM/JaivaDharma/

 

 

 

 

Home