Lord Shri Krishna Caitanya Mahaprabhu beschreibt den heiligen Namen

 

"Eine dem heiligen Namen innewohnende Charakteristik ist, dass Er alle Sünden zerstört. Höre zuerst die verschiedenen autoritativen Schlussfolgerungen zu diesem Thema. Beachte Ajamila, das Beispiel eines Sünders, der auf dem Totenbett unbewusst 'Narayana' gerufen hat, den Namen des höchsten Herrn. Von den unzähligen Sünden, die er in zahllosen Leben begangen hat, war er augenblicklich entbunden."

ayam hi krta-nirveso janma-koty-amhasam api
yad vyajahara vivaso nama svasty-ayanam hareh
(Bhag. 6.2.7)

"Ajamila hat bereits für alle seine sündhaften Taten gebüsst. Er hat nicht nur für die Sünden gebüsst, die in einem Leben von ihm begangen worden sind, sondern auch für alle, die er in Millionen von Leben begangen hat, denn er chantete in einem hilflosen Zustand den heiligen Namen Narayanas. Obgleich sein Chanten nicht rein war, chantete er ohne Vergehen, und deshalb ist er jetzt rein und für die Befreiung geeignet."

Die abscheulichsten Vergehen, wie eine Frau, einen König, eine Kuh oder einen Brahmana zu ermorden, Rauschmittel zu konsumieren, mit der Frau des Guru ins Bett zu gehen, einen Freund zu hintergehen, zu stehlen, usw., werden einfach durch das Chanten des heiligen Namen leicht verziehen. Und ist man einmal von seinen Sünden gereinigt, wird man von Shri Krishna angezogen werden. Auf diese Weise wird das Lebewesen vom heiligen Namen zu seinem vorletzten spirituellem Ziel geleitet."

stenah sura-po mitra-dhrug brahma-ha guru-talpa-gah
stri-raja-pitr-go-hanta ye ca patakino 'pare
sarvesam apy aghavatam idam eva suniskrtam
nama-vyaharanam visnor yatas tad-visaya matih
(Bhag. 6.2.9-10)

"Das Chanten der heiligen Namen Shri Visnus ist der beste Bussvorgang für einen Dieb, der Gold oder andere Wertgegenstände stiehlt, für einen Trinker, für jemand, der einen Freund oder seine Verwandten hintergeht, für jemand, der einen Brahmana tötet, und für jemand, der mit der Frau seines Guru oder eines anderen Höhergestellten eine sexuelle Verbindung eingeht. Dies ist auch die beste Methode der Busse für jemand, der Frauen, den König oder seinen Vater ermordet, für jemand, der Kühe schlachtet, und für alle anderen sündhaften Menschen. Einfach durch das Chanten des heiligen Namens Shri Visnus vermögen solch sündhafte Menschen die Aufmerksamkeit des höchsten Herrn auf sich zu ziehen, der Seinerseits denkt: 'Da dieser Mensch Meinen heiligen Namen gechantet hat, ist es Meine Pflicht, ihm Schutz zu gewähren.'"


 

 

 

 

Nama-index

Home